AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 

Haus und Handwerk Niehoff | Justine Niehoff | Goldenbergstraße 19 | 48163 Münster 

ALLGEMEINES 

Die Grundlage einer dauernden und bleibenden Geschäftsverbindung sind nicht Lieferungs- und Zahlungsbedingungen, sondern Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen. Dennoch kommen wir nicht umhin, für alle Geschäfte mit unseren Kunden in unseren Lieferungs- und Zahlungsbedingungen einige Punkte abweichend bzw. ergänzend zu den gesetzlichen Bestimmungen zu regeln, in- dem wir zugleich Einkaufs- bzw. Auftragsbedingungen unserer Kunden, auch im Voraus für alle künftigen Geschäfte, hiermit aus- drücklich widersprechen. Haus und Handwerk Niehoff bietet verschieden Dienstleistungen an. Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt. 

§ 1. Angebot und Vertragsabschluss 

Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Annahmeerklärungen und sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung des Verkäufers. Das Gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabre- den. Die Daten aus dem Vertragsverhältnis werden nach § 28 BDSG gespeichert und benutzt. Bei Vertragsabschluss ist Haus und Handwerk Niehoff berechtigt Bildmaterial vom Bauvorhaben des Kunden anzufertigen und diese für Werbezwecke frei zu nutzen. Der Bauherr tritt mit seiner Unterschrift alle Rechte der Bilder an Haus und Handwerk Niehoff ab. Die Angestellten des Verkäufers sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusagen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen oder das Erfordernis der Schriftlichkeit aufheben oder sonst von den Allgemeinen Ver- kaufsbedingungen abweichen. 

§ 2. Preise 

Alle Preise gelten zuzüglich der Gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Verkäufer hält sich an sein Angebot 15 Tage ab Angebotsdatum gebunden. Die Preise gelten ab Werk ausschließlich Paletten- und Transportkosten.

§ 3. Lieferbedingungen 

Sofern kein Liefertermin vereinbart wurde, ist Haus und Handwerk Niehoff berechtigt, die Ware frei nach ihrem Ermessen beim Kunden anzuliefern. Bei Warenanlieferung ist der Kunde zahlungspflichtig. Wird die Annahme vom Kunden verweigert, hat der Kunde die Kosten vom Annahmeort bis zum Firmensitz von Haus und Handwerk Niehoff pro Kilometer mit 0,49 Cent zu entrichten. Bei Nichtannahme der Waren ist Haus und Handwerk Niehoff berechtigt dem Kunden die Ware in Rechnung zu stellen. Weitere Einlagerungen sind nach 14 Tagen pro Palette mit 2 Euro am Tag gesondert zu berechnen. 

§ 4. Fälligkeit und Zahlung 

Rechnungen sind sofort fällig, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist. Zahlungen sind ohne Abzug auf eines der in der Rechnung genannten Konten zu leisten. Mit Gegenrechnungen kann der Besteller nur aufrechnen, wenn diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Neukunden die den Rechnungsbetrag von 500,00 Euro überschreiten, müssen bei Warenlieferung die Rechnung in bar bezahlen solange nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. 

§ 5. Eigentumsvorbehalt 

Die gelieferte Ware bleibt Eigentum von Haus und Handwerk Niehoff bis die Kaufpreisforderung vollständig beglichen ist. 

§ 6. Verlege Arbeiten 

Verlege Arbeiten werden ausschließlich durch geschulte Verleger ausgeführt. Der Verleger führt alle Arbeiten aus und rechnet den Verlege Satz (50 %) mit dem Käufer eigenständig ab. Rechnungsstellung über den Verlegesatz und Garantieleistungen erfolgen so- mit auch über den Verleger. Haus und Handwerk Niehoff beliefert den Käufer mit Marmor und rechnet den vereinbarten Betrag mit dem Käufer direkt ab. 

§ 7. Garantie 

Ein Garantie Anspruch gegenüber Haus und Handwerk Niehoff gilt nur, wenn der Boden durch Haus und Handwerk Niehoff  direkt verlegt wurde. Ist der Boden durch einen Verlege Betrieb verlegt worden, somit ist der Verlege Betrieb für die erbrachten Arbeiten verantwortlich. Auf alle Steinteppich Böden gewährt der Verleger 2 Jahre Garantie auf Rissbildung. 

§ 8. Vertragsabgabe 

Haus und Handwerk Niehoff ist berechtigt Verträge abzugeben. Der Käufer stimmt mit seiner Unterschrift der Vertragsabgabe zu. Bei Abgabe vom Vertrag haftet Haus und Handwerk Niehoff rein für die Materiallieferung und nicht für ausgeführte Arbeiten. 

§ 9. Untergrund 

Der Bauherr ist verpflichtet einen tragfähigen Untergrund sicher zu stellen, des weiteren weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass der Steinteppich eine Aufbauhöhe von 6,00 mm bis 8,00 mm beträgt. Durch das Aufbringen vom Steinteppich wird die Bodenbeschaffenheit (Gefälle) übernommen und stellt keinen Mängel gegenüber Haus und Handwerk Niehoff dar. 

§ 10. Widerrufsbelehrung 

Der Käufer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist ge- nügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. 

Der Widerruf ist zu richten an: 

Haus und Handwerk Niehoff

Justine Niehoff,

Goldenbergstraße 19,

48163 Münster

(info@haus-handwerk-niehoff.de)

Bei einem Wiederruf des Vertrages durch den Bauherren ist auf § 12 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu achten. 

§ 11. Warenrücknahme 

Haus und Handwerk Niehoff ist nicht verpflichtet, ausgelieferte Waren zurück zu nehmen. 

§ 12. Schadensersatz 

Bei Nichterfüllung durch den Auftraggeber, gelten 25% des Auftragswertes als Abstand vereinbart. Bei einer Rückabwicklung vom Auftrag gilt folgendes zwischen beiden Parteien als vereinbart: 

12.1.) Haus und Handwerk Niehoff ist nicht verpflichtet ausgeliefertes Material zurück zu nehmen.
12.2.) Sollte es durch einen Umstand dazu führen, das Haus und Handwerk Niehoff sich zur Rücknahme bereit erklärt, ist der Kunde verpflichtet die gelieferte Ware auf seine Kosten zum Firmensitz (Haus und Handwerk Niehoff – Goldenbergstraße 19, 48163 Münster) zurück zu führen. 

12.3.) Geleistete Zahlungen werden erst nach Rücklieferung der Ware erstattet.
12.4.) Haus und Handwerk hat das Recht bei einer Rückabwicklung entstandene Kosten in Rechnung zu stellen.

§ 13. Schlussbestimmung 

Hiermit bestätigt der Käufer die Allgemeinen Geschäftsbedingun- gen selbst gelesen und verstanden zu haben. Der Käufer stimmt mit seiner Unterschrift bzw. Erteilung des Auftrags den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Haus und Handwerk Niehoff zu.